TELEVISIONEN – Ausländer

TELEVISIONEN – Ausländer

Konzeption und Entwicklung SRF-Dokserie

Am 1. Januar 1958 sendet das Schweizer Fernsehen das erste Bild über den Äther in die Stuben der Schweiz. Seit diesem Moment prägen die bewegten Bilder, wie wir uns und unsere Mitmenschen wahrnehmen. Bilder wie jene der Fremden, der Schmarotzer, der Arbeiter und der Helden. Der Kriminellen und der Kriegsopfer. TELEVISIONEN reist mit verschiedenen Stereotypen durch die Zeit und gibt ihnen eine Stimme.

Die Pilotfolge Episode «Ausländer» feierte in einer 60-minütigen Vorabfassung an den Solothurner Filmtagen 2018 Premiere. Zurzeit steckt die Dokserie in der Entwicklung.

Idee und Regie Fabian Kaiser, Luca Ribler
Produktion Schweizer Radio und Fernsehen, SRF Spezial
Mitarbeit Drehbuch Anja Conzett
Historiker Lukas Nyffenegger
Montage Fabian Kaiser
Musik & Sounddesign Claudio Bucher
Sounddesign & Mischung Gina Keller
Produktionsleitung Muriel Bondolfi
Redaktionsleitung Karoline Wirth, Martin Schilt